J. F. Ballester gestorben

Eine traurige Nachricht erreichte die Eiskunstlaufwelt.

Der französische Trainer Jean-François Ballester ist gestern Abend verstorben. Er erlitt nach seiner Rückkehr von der Tallinn Trophy in seiner Wahl- Heimat La Chaux-de-Fonds einen Herzinfarkt.J.F. Ballester war maßgeblich am Olympiasieg von Aliona Savchenko / Bruno Massot beteiligt, auch am WM Sieg in Mailand. Er wurde nur 53 Jahre alt. Sein Tod hinterlässt im Familienkreis eine große Lücke. Dem internationalen Eiskunstlauf wird er sehr fehlen. Ich selbst kann es gar nicht glauben, habe ich ihn zuletzt in Grenoble beim Grand Prix gesehen und kurz geschwätzt.

Jean Francois, Ruhe in Frieden !

Tallinn 2018: M. Ziegler-S. Kiefer mit Trainer Jean F. Ballester und Knut Schubert

Tallinn Trophy 2018: M. Ziegler-S. Kiefer mit Trainer Jean F. Ballester und Knut Schubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *